Radio 2DAY

München 89,0 MHz

Bildberichterstattung
wir über uns kontakt Gaestebuch Live-Stream video radiowerbung jobs mehr 2day-Logo mit München

Radio 2DAY Live-Stream



Digital Radio (DAB+)
Impressum E-Mail Kontaktformular Digital Classix Programm Frequenzen
AGB

Die 2DAY Bilderserie seit 1.1.2014
was passiert bei Radio 2DAY
zum Anfang

Noch genau 2 Tage bis zum Anstich auf der Wiesn. Am 15. September 2016 war der Wiesnrundgang. Bei der Hinfahrt kam die Stimme aus Sendling an einem sehr großen Laster vorbei ... tausende von Maßkrügen wurden abgeladen.



Wie jedes Jahr gibt es beim Rundgang für die nationale und internationale Presse zuerst einmal a Musi. Die Stimme aus Sendling hat mit Kollegen aus Dachau und aus Tokyo gesprochen, die Wiesn eben, ein internationaler “Aufreger”.



Michael Töppers Saftbar lockt Gesundheitsbewusste und diejenigen, die es werden wollen, weg vom Bier hin zum Fruchtsaft. Sechs verschiedene Sorten frisch gepresste Powerdrinks geben dem Wiesn-Besuch den ultimativen Frischekick.



Bei den Schaustellern gibt es hin und wieder sehr lesenswerte Texte.



Das Abenteuer einer Erlebnisreise über drei Etagen “DSCHUNGEL” beginnt im tropischen Regenwald, so wie ihn Angelo Agtsch im Jahr 2007 nach eigener Vorstellung gestalten ließ. Das Laufgeschäft AMAZONAS lädt zum hautnahen Begegnen mit fremden Kulturen und exotischen Tieren ein. Exotische Spinnen, fleischfressende Pirhanas und lebende Reptilien und Schlangen können aus nächster Nähe bestaunt werden.



Radio 2DAY Moderatorin Janet Purpus, hauptsächlich in den QUICKTIMES am Sonntag, war auch zugegen. Mit kleinem Wiesnschmuck am Gewand.



Neu auf dem diesjährigen Oktoberfest ist Jo Kurt’s FROZEN JOGHURT. Mal was nichts so fettes ...



Bürgermeister Josef Schmid hat es natürlich propbiert.



Bürgermeister Josef Schmid im ZDF-Interview. Schmid sagte, dass es bis zum heutigen Tage keine konkrete Gefährdungslage gibt. Er mahnt insbesondere davor, irgendwelchen Nachrichten in den sogenannten sozialen Netzwerken unkritisch Glauben zu schenken. Der Amoklauf im OEZ hat gezeigt, dass Meldungen in den sogenannten sozialen Netzwerken oftmals falsch und erfunden sind. Man solle nur Mitteilungen offizieller Stellen Glauben schenken.



Auf der Wiesn gibt es nicht nur Bier und Hendl, sondern auch reichlich Polysacharide ...



Eine eher ungewöhnliche Wandlung : Geisterbahn-Edi bietet jetzt nicht mehr Angst und Schrecken an sondern reichlich Süsses als Gaumenfreude.



Vom Gespenst zum Zuckererlebnis.



Runter mit dem Zylinder, gibt es bereits seit 1910. Mit großer Sorgfalt wurde die historische Wurfbude nur noch zum Oktoberfest aufgebaut, sie ist nicht mehr reisefähig. Bürgermeister Josef Schmid in Aktion.



Rundum erneuert steht die traditionsreiche Hühner- und Entenbraterei Poschner auf dem Oktoberfest. Wirt Berni Luff hat sich hat sich neue Annehmlichkeiten für seine Gäste einfallen lassen. Ein CABRIODACH zum Öffnen sorgt für gute Belüftung. Die hochwertige Gestaltung des Gastraumes mit Massivholzmöbeln aus heimischer Rotbuche und Bestuhlung mit Rückenlehnen trägt zum Komfort bei.



Wirt Berni Luff bevorzugt eher christlich konservative Wertevorstellungen. Eine große Übereinstimmung übrigens auch mit Radio 2DAY. Darum gibt es in seinem Gastraum auch eine große und sehr schöne Marienstatue, anstelle von Bildern voll- oder teilverschleierten Frauen, wie in anderen Bierzelten. Das sind ganz erhebliche Unterschiede!



... und das ist er also : der ZAUN. Er kann in kürzester Zeit eingerollt werden, wenn es nötig sein sollte.



... das ist eine der Einrollstationen für den Zaun. Dieses Jahr eine Premiere.



Das Hippodrom zur Wiesn im Postpalast zwischen Hackerbrücke und Circus Krone geht heuer in die zweite Runde. Los geht’s schon am Freitag, den 16. September bis 02. Oktober 2016. Jetzt ist noch die Ruhe vor dem Sturm.



Tina Krätz und Johanna Barsy sowie Prinz Luitpold von Bayern mit einem frischen Weissbier vor dem Hippodrom im Postpalast. Das Hippodrom im Postpalast ist ein Zusatzangebot zur Wiesn. Hier geht es bis 03:00 Uhr morgens .....



Seine Königliche Hoheit Prinz Luitpold von Bayern.



Auch in der zweiten Runde gibt es wieder die P1-Bar



Tina Krätz und Johanna Barsy sowie der Betreiber der P1-Bar im Hippodrom im Postpalast. Für alle, die neben dem Hopfengetränk auch noch andere Drinks genießen möchten. Es gibt alles : vom hochwertigen Champagner über herausragende Weine und eine erlesene Schnapsauswahl.



Sepp Krätz, gelernter Metzger, führte dann auch noch einen Stier aus seiner eigenen WAGYU Herde vor. Nicht dieser Stier, aber seine Nachkommen werden dann verspeist werden. Das Tier war ruhig und geduldig und wog über 1 Tonne (über 1.000 kg).



Wie so etwas wohl wäre in einer 1-Zimmer-Wohnung anstelle eines Hundes oder einer Katze .....



Jetzt ist alles noch ruhig im Hippodrom im Postpalast. Das wird sich sehr rasch ändern. Einlaß ist in der Zeit ab 16. September bis zum 02. Oktober 2016. Von 18:00 bis 23:00 Uhr gibt’s die ABENDWIESN und von 23:00 bis 03:00 Uhr gibt’s die LATE NIGHT WIESN. Genaue Anschrift : Wredestrasse 10 in 80335 München.



In vier Tagen beginnt das Oktoberfest. Normalerweise denkt man da nicht in erster Linie an die Wiesn-Sanitätsstation im Behördentrakt an der Westseite der Wiesn. Dort bereitet man sich aber jetzt schon sehr intensiv auf alle möglichen Notfallsituationen vor.



Auf der Pressekonferenz am 13. September 2016 wurde die Arbeit der Wiesn-Sanitätsstation vorgestellt. Ganz links ist Jürgen Terstappen, er ist der Einsatzleiter der Wiesn-Sanitätsstation. Neben ihm Paul Polyfka, Vorsitzender des Münchner Roten Kreuzes. Zweiter von rechts : Josef Schmid, zweiter Bürgermeister und ganz rechts : Dr. F. Wagner, Stellvertretender Chefarzt auf der Wiesn.



So sehen die Behandlungsräume in der Wiesn-Sanitätsstation aus. Bitte beachten Sie die normal hohen Liegen und den eher noch gemütlichen Bodenbelag.



Wer erst einmal im GELBEN zum Liegen kommt, der hat meistens zu tief in den Maßkrug geschaut.



Im Raum nebenan ist der Boden eher rustikaler und auch die Liegen sind “tiefergelegt”. Beides hat mit der Betreuung von Volltrunkenen zu tun, die sich übergeben und auch nicht so tief fallen sollen. Alles rein praktisch.



Was man gar nicht vermuten würde : es gibt zwei kleine OP-Sääle in der Wiesn-Sanitätsstation. Hier werden beispielsweise Schnittwunden durch Glasscherben genäht.



Sparzwang überall : Kameramann, Tonmeister, Interviewer - alles in einer Person – mit Bürgermeister Josef Schmid.



Bürgermeister Josef Schmid und Paul Polyfka, Vorsitzender des Münchner Roten Kreuzes in der Intensivstation. Für alle Fälle ist medizinisch gesorgt.



Das ist die Leitstelle der Wiesn-Sanitätsstation. Von hier aus wird alles koordiniert. Wer wohin kommt nach einem Notfalleinsatz, wohin die Erstversorger geschickt werden und wer wo gebraucht wird. Die Bilanz der Rettungskräfte ist positiv : Normalerweise erreichen sie jeden Notfallort auf der Wiesn unter 4 Minuten.



Man kann sich in etwa vorstellen, wie es hier beispielsweise am Samstag um 22:00 Uhr zugeht .....



Die diesjährige internationale Funkausstellung IFA in Berlin fand in der Zeit vom 2. bis zum 7. September statt ...



... bei strahlendem Sonnenschein.



Zu den wesentlichen Neuerungen, die auf der diesjährigen Funkausstellung gezeigt wurden, gehörte die Weiterentwicklung von LED-Bilschirmen auf die OLED-Technologie. Bei OLED ist schwarz richtig schwarz und eben nicht ein dunkles grau. Und weiss ist richtig weiss und eben nicht nur ein helles beige. Der Unterschied wird hier im Bild offensichtlich.



Auch die Farbwiedergabe ist bei OLED besser als bisher. Die Farben sind satter und kräftiger.



Vorgestellt wurden auch ultra wide monitors. Nicht nur am Büro-Arbeitsplatz sondern auch für Computerspiele und Panorama-Photographie bestens geeignet.



Im Bereich der Weissgeräte wurden Kühlschränke vorgestellt, mit doppelten Türen, die zweifach befüllt werden können. So entsteht mehr Überblick und es passt auch sehr viel mehr rein.



Immer wieder begegnet man dem vernetzten Heim. Mit dem Smartphone kann man aus der Ferne Rollläden heben oder runterfahren, in den Kühlschrank schauen oder die Heizung steuern. Allerdings wird diese Technik noch nicht so richtig angenommen. Auch stellt sich die Frage : Braucht man das wirklich ...?



Auch bekannte IT-Fachjournalisten waren auf der IFA.



Ein neues 3D-Full-Body-Scannersysten wurde gezeigt. Immer kleiner, schneller und leistungsfähiger.



Der 3D-Full-Body-Scanner in Aktion.



Ungewöhnlich war ein Küchenherd, der auf einem Chassis sowohl Gas- als auch Elektrokochstellen besitzt. Eines geht wohl dann immer .....



Von den Fernsehveranstaltern war auch heuer wieder N-24 vor Ort dabei.



Die ARD wurde in Berlin vom BR vertreten.



Die Stimme aus Sendling mittendrin und bei einer kleinen Cafepause ... noch kein Bier!



Ein neuer Trend auf der diesjährigen IFA war Nostalgie und Retro in Design und Technik. Hier wurden Nostalgielichtschalter und Netzsteckdosen gezeigt im Stil der 1950er Jahre, aber ganz neu.



Dagegen stehen die ganz modernen Netzschalter und Steckdosen.



In der Fernsehtechnik ist mittlerweile 8K-Auflösung möglich.



... und die Plattenspieler sind wieder da!



... so gibt es jetzt auch portable Schallplattenspieler. Einfach zum Mitnehmen.



Die neue Retrotechnik Schallplattenspieler darf auch bunt sein.



Für richtige Retro-Fans : we love Vinyl and hate Digital.....



Moderne Kofferradios gibt es auch in Retro-Design aber ohne Nostalgietechnik. Im Trend liegen Geräte, die gleich drei Empfangswege realisieren : UKW, DAB+ und web-Empfang. Eines geht auch hier immer .....



Manche Geräte können bei DAB+ und bei web-Empfang auch PAD = programmbegleitende Daten sichtbar machen. Radiohören bebildert.



Die Stimme aus Sendling hat alles gesehen und ist jetzt etwas ermattet. Endlich ein kühles Bier!



Das “Wiesnzelt” am Stiglmaierplatz, zum Weiterfeiern nach Zeltschluss. Ein neues Konzept für eine quasi ausgelagerte und verlängerte Zusatzwiesn.



“Wiesnzelt”-Veranstalter Christian Schottenhamel und Münchner Kindl Viktoria Ostler präsentierten 1 Woche vor Wiesnstart das alternative Wiesnkonzept.



Christian Schottenhamel, Philip Greffenius sowie Spaten/Löwenbräu Geschäftsführer Bernhard Klier und Gebietsverkaufsleiter Stephan Wagner stellten das Konzept vor einer 2-Spänner-Brauerei-Kutsche beim Löwenbräuleller vor. Die Öffnungszeiten sind vom 16. September bis zum 02. Oktober 2016.



In den letzten Augusttagen ist es immer soweit : Das Referat für Arbeit und Wirtschaft der Landeshauptstadt München lädt ein zur diesjährigen Vorstellung des offiziellen Wiesn-Maßkrugs 2016. Diesmal in der Bräurosl, weil das ganz neue Hacker-Pschorr-Zelt noch nicht soweit war. Im Bild die Bräurosl von außen als Baustelle.



... und die Bräurosl von innen, mit Bavaria, 2 Wiesn-Damen.



Das Hauptschiff der Bräurosl gut dreieinhalb Wochen vor dem Anstich am 17. September 2016. Es ist noch lange nicht fertig.



Die Schänken sind jetzt noch gespenstisch leer, kein Bier weit und breit ...



Nur eine einzige Boxe im Zelt ist schon fertiggestellt für die Pressekonferenz. Die Plätze sind noch leer.



... und dann geht alles ganz schnell. Die Boxe ist voll mit Wiesn-Wirten, Stadtratsmitgliedern, Brauereivertretern und Presse.



Die Pressevertreter bringen ihre Kameras in Stellung.



Die Münchner Kabarettistin Franziska Wanninger präsentiert den offiziellen Wiesn-Maßkrug 2016. Susanna Schneider und Linda Sophia Schultheis, die an der Designschule München Kommunikationsdesign studieren, haben das preisgekrönte Wiesn-Plakatmotiv entworfen, das den offiziellen Oktoberfestkrug 2016 schmückt. Heuer präsentiert sich das Oktoberfest darauf rosarot. Vor einem Riesenrad tänzelt ein Paar, die bekannten Oktoberfest-Motive Bier, Brezn und Lebkuchenherz steigen als Luftballons in die Höhe.



Der aktuelle Serienmaßkrug erweitert die 1978 begonnene Reihe von begehrten Sammlerkrügen mit hohem Sammlerwert. Seit 1987 gibt es zusätzlich zum einfachen Keferloher einen Zinndeckelkrug als Sammlerobjekt. Der handgearbeitete Zinndeckel zeigt in diesem Jahr ein Bildnis des Schauunternehmers Carl Gabriel (1857 – 1931). Dieses Motiv führt die 2011 begonnene Serie “Münchner Originale” fort.



Der Gag bei der diesjährigen Pressekonferenz war dann noch ein Maßkug aus Keks in der Nachspeise. Eine besondere Erheiterung für die Pressevertreter.



Das ist die Mc Donalds Filiale an der Hanauer Strasse im Münchner Norden, vor der der DEUTSCH-IRANISCHE Amokläufer am Freitag, den 22. Juli 2016 die Schießerei begonnen hatte. Zwei Tage nach dem Attentat ist dieser Bereich der Hanauer Strasse von der Polizei gesperrt. Der Eingangsbereich des Schnellrestaurants ist mit Planen verhängt.



Schräg gegenüber des Schnellrestaurants befindet sich der Haupteingang des Olympia-Einkauf-Centers, OEZ. Auch hier versammelte sich am Sonntag, den 24. Juli 2016, zwei Tage nach dem Anschlag, eine grosse Menschenmenge. Blumen und Kerzen wurden vor dem Eingang abgelegt.



Ein Meer aus Blumen und Kerzen hat sich gebildet.



Direkt gegenüber des OEZ bildete sich auch ein grosses Blumen- und Kerzenmeer. Die Fahnen der Türkei und des Kosovo am Absperrungszaun weisen auf die Nationalität der Opfer hin.



Der OEZ-Haupteingang von der gegenüberliegenden Strassenseite aus. Hier hatte der Amokläufer die Schießerei fortgesetzt.



Übertragungswägen von Fernsehstationen aus dem In- und Ausland waren auch noch 2 Tage nach dem Amoklauf vor Ort.



Reporter berichten von der Situation 2 Tage nach dem Anschlag. Passanten werden befragt und die Lage im voll abgesperrten Strassenbereich geschildert.



Seit fast 50 Jahren durchschneidet der Isarring den ENGLISCHEN GARTEN im Norden Münchens. Etwa 110.000 Fahrzeuge durchqueren den Park täglich.



Die Chancen für die Wiedervereinigung des ENGLISCHEN GARTENS stehen jetzt sehr gut. Gegen alle Widerstände, besonders gegen die Immer-Blockierer von den GRÜNEN, soll ein Tunnel gebaut werden. Die Baukosten betragen voraussichtlich um die 70 Millionen EUR. Zukünftig liegt dann der Isarring Höhe ENGLISCHER GARTEN in einem knapp 400 Meter langen Tunnel. Der Stadtpark wird damit wiedervereinigt werden.



Deutschlands höchster Berg – die Zugspitze – 2964 Meter über NN. Dort oben befindet sich zur Zeit auch die höchste Baustelle in Deutschland. Die Eibsee-Seilbahn ist seit 53 Jahren in Betrieb, ist aber schon lange viel zu klein für den alltäglichen Ansturm der Besucher der Zugspitze. Deshalb wird eine neue Pendelseilbahn gebaut. Die neue Bahn wird dann nicht mehr Eibsee-Bahn heißen, sondern SEILBAHN ZUGSPITZE.



Das ist die alte Talstation, die am Ende abgerissen wird.



Direkt hinter der alten Talstation befindet sich die Baustelle für die neue Talstation, die viel grösser und komfortabler sein wird.



Hier schwebt die alte Seilbahn in der Talstation ein. Ihre Tage sind gezählt.



Zur Zeit gibt es eine Materialseilbahn, links im Bild, die die Stahlteile und den Beton , welche die Arbeiter mitten im und unter dem Trubel an der Bergstation verbauen, zum Gipfel der Zugspitze bringt. Rechts im Bild : eine der beiden alten rot-weißen Stützen, 60 und 80 Meter hoch, die am Ende abgebrochen und nur mehr noch durch eine einzige Stütze ersetzt werden. Die neue Stütze wird dann mit 127 Metern die höchste Seilbahnstütze der Welt sein



Das Gipfelkreuz der Zugspitze in 2064 Meter über NN.



Das Münchner Haus auf der Zugspitze. Hier befinden sich auch die höchsten Amateurfunkrelaisstationen DB 0 ZU für 2 Meter ( 145,725 MHz ) und DB 0 ZU / 70 für das 70-cm-Amateurfunkband.



Die Bergstation der provisorischen Materialseilbahn. Hier oben übernimmt einer von zwei Kränen das Material und lagert es z.T. auf Deutschlands höchstem Bauplatz oder bringt es direkt zum Einbau “just in time”.



Das ist der Materiallagerplatz in 2964 Meter Höhe über NN.



Auf der zweiten Pressekonferenz wurde nur Positives berichtet : Deutschlands höchste Baustelle läuft demnach technisch und Finanziell nach Plan. Zu Weihnachten 2017 soll die neue Bahn in Betrieb gehen. Das unterscheidet dieses bayerische Großprojekt ganz entscheidend von anderen Großprojekten weiter nördlich in Deutschland .....



In diesem Jahr sollen die Stahl- und Betonbauer möglichst noch fertig werden mit den Tragseiltürmen und den tief in den Fels gegründeten Fundamenten, über die das ganze Bauwerk samt Seil nach Süden hin abgespannt und so im Gleichgewicht gehalten wird. Betoniert wird bis zu einer Temperatur von minus fünf Grad, unter Einsatz von nützlicher Chemie. Eine massive Stahlbetonbrücke wird mitten durch die bestehende Bergstation gezogen. Auf der Südseite des Gipfels mündet das Gesamtgewicht in Zug- und Druckpfeiler.



Wesentlicher Teil dieses Rückspannelements sind die A-förmig angeordneten Druck- und Zugpfeiler, die tief auf der Südseite in den Fels getrieben wurden.



Die Stahlverankerung auf der Südseite in der Draufsicht von oben. Man erkennt die Kopf-Stahlsäulen, auf die das Gewicht der Konstruktion einwirkt.



Und das ist das neue Design der Fahrgastkabinen : Die beiden bodentief verglasten und mit einer weißen Silhouette des ganzen Wetterstein-Massivs verzierten Gondeln sollen jeweils 120 Passagiere fassen und einen grandiosen Ausblick während der Fahrt bieten.



So wird die neue Bergstation am Ende aussehen.



..... und so die neue Talstation.



Seitenansicht der neuen Bergstation. Sie wird wesentlich weiter nach Norden hinausragen, als die jetzige alte Bergstation.



Die diesjährige Fachmesse HAM-RADIO fand in der Zeit ab 24. bis einschl. 26. Juni 2016 in Friedrichshafen am Bodensee statt. Heuer war die Besonderheit, dass Moderator Alex zur Amateurfunkprüfung am 25.06.16 antrat und vor Ort noch sein Wissen vervollständigte. Die technischen Kenntnisse spielen auch für Radio 2DAY eine grosse Rolle.



Während Moderator Alex noch seine technischen Kenntnisse vertiefte konnte man auch Funktechnik der Bundeswehr besichtigen. Dort gibt es “schweres Gerät” und auch kompakte “Handquatschen”.



Ein Beispiel für “schweres Gerät” bei der Bundeswehr : Funkstation im LKW mit ausfahrbarem Gitterturm und Antennenaufbau.



Aber selbst bei der Bundeswehr gilt : Die Axt im Haus ersetzt den Fachmann.



Bei den bildgebenden Verfahren in der Telekommunikationstechnik überwiegt heute die EMail. Für ausgedruckte Papierdokumente wird aber auch heute noch gerne TELEFAX genutzt. Früher gab es beides nicht. Bis Mitte der 1980-er Jahre nutzte man TELEX, also Funkfernschreibverkehr zur Textübermittlung ohne Bilder. Im Bild ein SIEMENS Fernschreiber T 100, wie er auf dem Flohmarkt der HAM-RADIO gezeigt wurde. Ein solcher Fernschreiber kostete Anfang der 1980-er Jahre ca. DM 10.000,oo



Das Innenleben eines solchen Fernschreibers besteht aus reiner Mechanik, wie ein gewaltiges Uhrwerk. Es gibt keine CPU, keine integrierten Schaltkreise und auch keine Software. Dafür funktionieren diese Dinger aber auch noch in 100 Jahren problemlos.



Auf dem Flohmarkt wurden auch die LED-Preistafeln für Tankstellen (Benzinpreise) angeboten.



Dann war es soweit : Um 13 Uhr begann die Prüfung der Bundesnetzagentur.



Nach gut 1 1/2 Stunden war alles vorbei und Alex hat die Prüfung bestanden.



Und das Beste kam erst noch am Ende : Alex bekam von der Bundesnetzagentur tatsächlich das Wunschrufzeichen DO 2 DAY. Einen besseren Bezug zu Radio 2DAY kann man sich gar nicht vorstellen. Professional Radio = Radio 2DAY 89 und Amateur Radio = DO 2 DAY.



Für die kleine aber feine Radiosammlung im 2DAY-Büro hat die Stimme aus Sendling auf dem Flohmarkt der HAM-RADIO einen echten Klassiker ergattert : Ein Kofferradio aus den frühen 1970-er Jahren für UKW, MW und KW von ITT – Schaub Lorenz, Typ : “Jockey”.



Es ging auch noch sehr viel weiter zurück in die Vergangenheit, was die Radiotechnik betrifft : gezeigt wurde ein VOLKSEMPFÄNGER aus dem DRITTEN REICH im Original mit Schaltbild. Das Gerät konnte MW empfangen und war mit drei Elektronenröhren aufgebaut. Bis heute existieren noch Volksempfänger, die sogar funktionieren.



Sehenswert war das Auto eines Messebesuchers aus Frankreich : oft schon auffällig, wenn eine zweite Antenne am Fahrzeug befestigt ist, aber insgesamt ACHT !!!



Am Freitag, den 10. Juni 2016 lud Bürgermeister Josef Schmid, Leiter des Referats für Arbeit und Wirtschaft, die Medien ein zur Vorstellung des diesjährigen Stadtgründungsfestes. Sein Stellvertreter Kurt Kapp erläuterte die vielen Programmpunkte, es gibt sehr viel zu sehen am 18. Juni und am 19. Juni 2016.



Das diesjährige Stadtgründungsfest spielt sich am Rindermarkt, auf dem Marienplatz, in der Kaufingerstrasse, am Odeonsplatz, in der Weinstrasse, auf dem Marienhof, auf der Theatinerstrasse und auf der Residenzstrasse ab. Dabei stellen die Münchner Innungen ihre Handwerksberufe vor. Es gibt Volksmusik und Volkstanz zum Mitmachen. Irische Folklore und bayerische Volkskultur im Wechsel. Auch geht es um Kunsthandwerk und um Brauchtumspflege auf gut Münchnerisch.



Auf dem diesjährigen Stadtgründungsfest am 18. Juni und am 19. Juni gibt es auch ein grosses Fest für Kinder. Hier kann man das Mittelalter erleben im alten Hof. Die Ritter von Isengwant haben ihre Rüstungen frisch geölt und sind schon startklar.



Radio 2DAY-Moderatorin Janina Dietz hat mit ihrer Band Janina & The Deeds in Los Angeles einen Award gewonnen. In der Kategorie Rock/Pop wurden sie im historischen Rose Bowl von der Akademia mit dem „Artist Of The Year“ ausgezeichnet.



Am 18. April 2016 gab es im Hippodrom auf dem Münchner Frühlingsfest eine politische Veranstaltung vom Bayerischen Hotel- und Gaststättenverband, zu der der Finanzminister Markus Söder eingeladen war – das Zelt war voll ...



So war Markus Söder noch in Warteposition



Markus Söder als Redner : er trat u.a. dafür ein, dass die Erbschaftssteuer regionalisiert werden soll. Sollte dies gelingen, würde er die Erbschaftssteuer in Bayern auf die Hälfte reduzieren. Dabei würde Bayern letztendlich mehr Erbschaftssteuer einnehmen als jetzt. Ihm ist wichtig, dass gerade die kleinen und mittelständischen Familienbetriebe nicht auf unsinnige Weise behindert werden.



Der vormalige bayerische Wirtschaftsminister Martin Zeil von der FDP war auch zugegen. Söder sagte, mit ihm sei es seinerzeit besser gewesen als heute z.B. in der grossen Koalition in Berlin mit den Sozialdemokraten.



Am 13. April 2016 war es wieder soweit : Pressetermin für das noch im Aufbau befindliche Frühlingsfest. Damit beginnt das Jahr 2016 eigentlich erst so richtig. Das diesjährige 52. Münchner Frühlingsfest auf der Theresienwiese startet am 15. April und dauert bis zum 1. Mai. Im Bild : Arbeitsplatz der Stimme aus Sendling auf der Pressekonferenz, und das um 11:00 Uhr ...



Zu Beginn der Pressekonferenz war das "Rad" vom Riesenrad zu 45% fertig.



Die diesjährigen Frühlingsmasskrüge haben wieder ein einmaliges Design, jedes Jahr eine neue Kreation.



Wohlgemerkt, das um 11:00 Uhr : die Repräsentanten der Schausteller, der Festzeltbetreiber, der Brauereien und der Stadt München. Bevor es richtig losging, erst einmal eine frische Maß.



Yvonne Heckl, die Leiterin der Pressekonferenz ruft zum Rundgang auf das Gelände des Frühlingsfestes. Präsentiert werden auch diesjährige Neuheiten.



Der Riesenradaufbau schreitet voran, jetzt sind 75% fertig.



Neu auf dem diesjährigen Frühlingsfest : Frozen Joghurt von Jo Kurt, gleich links von Radlingers Weissbiergarten.



Eine absolute Neuheit : Jo Kurt zeigt den essbaren Löffel. Zunächst dient er dazu, den frozen Joghurt einzuschaufeln. Am Ende kann man den keksartigen Löffel auch noch restlos aufessen. Klare Verhältnisse.



Eine Schale mit lauter essbaren Löffeln.



Überall auf der nördlichen Theresienwiese wird noch aufgebaut, wie hier bei der WILDEN MAUS.



Yvonne Heckl, für die Schausteller und Georg Schlagbauer, für die Stadt München. In der Mitte ein PR-Sonderberater.



Vorm Hippodrom steht diesmal nicht die Bavaria sondern heuer das historische 3er-Pferdegespann, das einst auf dem ehemaligen Wies'n-Hippodromzelt stand. Tina Krätz ist sichtlich angetan.



Drinnen im Hippodrom am 13. April : die Ruhe vor dem Sturm.



Neu im diesjährigen Hippodrom ist nicht nur eine Bierzeltgarderobe sondern auch eine P1-Bar.



Vor der Geisterbahn hat ein etwas ermattetes Skelett Platz genommen. Früher nannten die vormalige dazugehörige Person alle nur DEN DICKEN.



Bei näherem Hinsehen wird deutlich, dass Rauchen eben doch nicht so gesund ist.



Bei der Doppel-Loop-Achterbahn steht zumindest schon mal der Doppel-Loop. Fahren könnte man zu diesem Zeitpunkt höchstens einmal ...



Erst seit zwei Jahren auf dem Frühlingsfest dabei : der Hofbräu, vertreten durch ein Bierkarussell und einem kleinen HB-Biergarten.



Herzln gehören immer dazu, in 1000 verschiedenen Variationen.



In der Festhalle Bayernland wird Augustiner gereicht.



Drinnen : auch hier noch die Ruhe vor dem Sturm.



Am Ende des Presserundganges ist auch das "Rad" des Riesenrades zu 100% fertig.



Auch bei den Schaustellern herrscht jetzt noch die Ruhe vor dem Sturm.



Das Ende der Pressekonferenz : Zua is, a Ruah ist - zumindest bis zum 15. April.



Die Stimme aus Sendling am Ende der Presseveranstaltung : behangen und bepackt mit allerlei Mitbringsel vom Prä-Frühlingsfest.



Diesjähriger Radiopartner des 4. Münchner Funk & Soul Festivals vom 31. März bis 3. April war erneut Radio 2DAY. Es ist Europas einziges mehrtägiges Funk & Soul Festival.



Das Funk & Soul Festival fand im Spectaculum Mundi statt und war wieder ein gigantischer Erfolg. Radio 2DAY ist der einzige Radiosender in München, auf dem Funk & Soul gebracht wird.















15. März 2016 : Der Abend davor – Im Doppelkegel findet ein unterhaltsamer Abend statt. Zum Aufwärmen vor der Bilanz-Pressekonferenz am Tag darauf.



Die Stimme aus Sendling beim Evening Event.



Am Vorabend ging es noch nicht um Zahlen und Daten, sondern vielmehr um ART, also Kunst an und mit BMW.



... dabei ist dies keine Sonderlackierung. Dieser BMW ist von einer Künstlerin von Hand bemalt worden. Ein absolutes Einzelstück.



16. März 2016 : Auf der BMW-Jahresbilanzpressekonferenz für 2015 verkündete der Vorstandsvorsitzende Harald Krüger hervorragende Ergebnisse. So wurden 2015 insgesamt 2,24 Mio Autos und fast 137.000 Motorräder ausgeliefert. Das Konzernergebnis vor Steuern lag bei 9,224 Milliarden Euro. Krüger kündigte jetzt die STRATEGY NUMBER ONE an. Dabei wird bei den Antrieben auf Mehrgleisigkeit gesetzt. In der Luxusklasse sind neue Modelle geplant. Auch neue M-Modelle sollen kommen.



Die Elektromodelle der i-Klasse bedienen die urbane Mobilität. Seit dem Start 2013 wurden 50.000 Stromer ausgeliefert. In der Entwicklung setzt BMW auf alternative Antriebe und auf Digitalisierung. Dabei rückt auch wieder die Wasserstoffbrennstoffzelle in den Fokus. Die Digitalisierung zielt auf das autonome Fahren, ständig aktualisierte Kartendienste, künstliche Intelligenz und neue Sensoren am Fahrzeug.



Keine künstliche Intelligenz, dafür viel Stimme aus Sendling, geht auch ...



Am Wochenende 12. und 13. März 2016 gab es wieder die Amateurfunktagung München. Sie wird vom Deutschen Amateur-Radio-Club e.V. (DARC) und der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der Hochschule München an der Lothstrasse ausgerichtet.



Im ersten OG stand ein weitläufiges Areal für Aussteller zur Verfügung. In den Hörsälen gab es Fachvorträge zu Funk- und Elektrotechnik.



Im Bereich Amateurfunkmuseum wurde alte aber immer noch funktionierende Analogtechnik demonstriert. Einfach unverwüstlich ...



Klassiker der Röhrentechnik, etwa 50 Jahre alt, funktionierten einwandfrei.



Im Amateurfunk spielt der Eigenbau von Geräten eine grosse Rolle. Dies ist ein selbst gebauter Kurzwellenempfänger für die Bänder 80, 40, 20, 15 und 10 Meter aus dem Jahr 1956, dem Geburtsjahr der Stimme aus Sendling ...



... die genaue Beschreibung dazu.



Auf der diesjährigen Amateurfunktagung München aber es aber im Gegensatz dazu auch höchstmoderne Messtechnik, die man auch benutzen konnte, um beispielsweise eigene Schaltungen oder Bauelemente zu testen.



Unter FUCHSJAGD versteht man im Amateurfunk das Auffinden von versteckten Kleinsendern durch Peilempfänger in möglichst kurzer Zeit. Der Amateurfunk somit transportabel im Koffer.



Praktisch ist auch ein experimenteller Schaltungsaufbau ohne Lötkolben ...



Elektronische Einzelbauelemente einfach nur beliebig zusammenstecken und fertig ...



... und genauso schnell ist der Versuchsaufbau wieder aufgelöst.



Der Amateurfunk beschäftigt sich auch mit Fernsehtechnik und Relaisfunkbetrieb. Ein Amateurfunk-Fernseh-Relais steht in München auf dem Siemens-Hochhaus nahe der Hofmannstrasse. Es empfängt Fernsehsignale von Funkamateuren und strahlt sie verstärkt für ganz München wieder ab.



Die Stimme aus Sendling im Amateurfunkfernsehen. Als wenn Radio nicht schon genug wäre ...



Vor lauter Amateurfunk sollte man aber nicht die STARKBIERZEIT vergessen, lag einfach auf dem Heimweg nach Thalkirchen ( Valleychurchen ).



Am Montag, den 07. März 2016 war es soweit. Mit einer aufwendigen Show feiert BMW sein 100-jähriges Bestehen und zeigt, wie es sich das nächste Jahrhundert in einem Auto vorstellt. BMW zeigt, dass es an Phantasie für die Zukunft nicht fehlt.



BMW-Boss Harald Krüger ( 3.v.l. ) und seine Vorstandskollegen mit dem Konzeptauto BMW Vision Next 100.



Der BMW Vision Next 100. Ein Mobil, das so vernetzt sein soll, dass es “jeden Fahrer zu einem besseren Fahrer macht”, ja gar zum “ultimativen Fahrer”, wie Boss Harald Krüger sagt. Die Karosserie des Next 100 verformt sich mit den Reifenbewegungen, drinnen gibt es außer einem Lenkrad nichts mehr an Bedienelementen, das Auto lebt durch bewegliche geometrische Elemente und es könnte auch eigenständig fahren.



Heute mal kein Dauerärger über die verfehlte Flüchtlingspolitik der derzeitigen Kanzlerin, stattdessen Positives aus Bayern : Ministerpräsident Horst Seehofer.



Auch dazwischen liegen 100 Jahre : Motorrad von BMW vor 100 Jahren ...



... und BMW-Motorrad heute ...



Die Stimme aus Sendling ist seit 1975 Funkamateur mit dem amtlichen Funkrufzeichen DF 2 CX und dabei auch Mitglied des Deutschen Amateur Radio Clubs e.V. (DARC), der die Interessen der Funkamateure in Deutschland vertritt. Neu ist, dass der DARC auf Kurzwelle stundenweise ein Informationsprogramm europaweit verbreitet. Am 09. Februar 2016 war es soweit : Rainer Englert, der Ortsverband-München-Süd-Vorsitzende des DARC lud zum Vortrag über Radio DARC ein.



Rainer und Christian DL 8 MDW kurz vor Beginn der Informationsveranstaltung.



Der Bundesvorsitzende des DARC, Christian Entsfellner DL 3 MBG, war auch zugegen und sichtlich erfreut.



Und wer Programme macht, der hat auch eine klare Programmübersicht ...



Der Vortrag stellte die Sendetechnik vor, die für Radio DARC benutzt wird. Es handelt sich um ehemalige Anlagen des Österreichischen Rundfunks (ORF) für dessen seinerzeitigen Kurzwellenauslandsdienst. Der ORF benutzt die Anlage nicht mehr. Sie wird jetzt stundenweise an andere Programmanbieter vermietet.



Dies ist die Sendeendstufe des Kurzwellensenders. Die hier verwendete Senderöhre erzeugt eine Sendeleistung von 100 Kilowatt. Die beiden weissen “Büchsen” sind Vakuum-Kondensatoren, über die die 100 KW ausgekoppelt werden, um sie auf die Antenne zu schicken. Die roten Schläuche sind die Wasserkühlung.



Das ist ein Detail des Kurzwellensenders, die Monitor-Konsole : Hier findet oben die Modulationsprüfung statt, unten-rechts die HF-Ausgangsleitung. Unten links das Stehwellenverhältnis (SWR) zur Sendeantenne (Anpassung der Senderfrequenz an die Antenne).



Die Sendeanlage in der Nähe von Wien verfügt über mehrere verschiedene Antennensysteme, über die die Programme abgestrahlt werden. Je nach an- gestrebten Empfangsregionen kann auf verschiedene Antennen umgeschaltet werden. In der Bildmitte ein Sendedipol, der aufgrund der rechtwinkelig ange- ordneten Dipolhälften nahezu kugelförmig abstrahlt. Schräg im Bild die Sende- energieeinspeisung von der Senderendstufe her kommend.



Christian, DL 8 MDW, 52, ist im “richtigen Leben” Software Ingenieur. Er hat die gesamte Antennenanlage photographiert, somit kann man sich genauer vorstellen, woher Radio DARC kommt ...



Dieser “Drahtvorhang” ist eine Kurzwellenrichtantenne. Sie besteht aus einer Drahtfläche als Reflektor, davor und dahinter befinden sich horizontal polarisierte Faltdipole, d.h. dieser Flächenstrahler kann sowohl nach vorne als auch nach hinten senden.



Es gibt auch eine logarithmisch-periodische Antenne, abgekürzt LPDA. Dabei handelt es sich um eine Breitbandantenne, die aus einer Vielzahl von Dipolantennen besteht, deren Länge und Abstand zur Strahlungsrichtung hin abnehmen. Die Besonderheit der LPDA liegt in ihrer grossen Breitbandigkeit bei gleichzeitiger Richtwirkung. D.h. mit ihr kann man weite Teile des Kurzwellenbandes beschicken. Aus diesem Grund wurde sie auch beim Bundesnachrichtendienst in Pullach bei München über Jahrzehnte hin benutzt.



Radio DARC kann auf Kurzwelle empfangen werden : Frequenz = 6070 KHz = 6,07 MHz Am Sonntag um 11:00 Uhr Am Montag um 17:00 Uhr Wer einen kurzen Empfangsbericht (Datum, Uhrzeit, Empfangsort, Signalstärke, Kurzinhalt und Absender) an Radio DARC schickt, bekommt als Bestätigung diese (ausgefüllte) QSL-Karte ...
Seit 1952 schreibt die Landeshauptstadt München als Veranstalterin des Oktoberfestes einen Wettbewerb um das Motiv des Oktoberfest-Plakates aus.Künstlerinnen und Künstler aus den Bereichen Grafik und Design können daran teilnehmen. Beim diesjährigen Plakatwettbewerb wählte die Jury unter 24 Entwürfen aus. Am 29. Januar 2016 präsentierte dann Bürgermeister Josef Schmid vor der Presse das Siegermotiv und die Plätze 2 und 3.



Den 3. Platz belegt dieses Jahr der Entwurf von Thomas und Martin Poschauko aus Bad Aibling. Hier war alles drauf, was zur Wies’n gehört. Problematisch war hier lediglich, so Josef Schmid, dass man bei kleineren Reproduktionen nicht mehr alle Details (zum Beispiel auf dem Tisch) erkennen kann. Darum dritter Platz.



Den 2. Platz belegt Ronja Bernhardt von der Akademie der Bildenden Künste in München. Eine echte Alternative, mal was relativ modernes ... deshalb Platz 2.



Jetzt kam Josef Schmid zum Siegerentwurf ...Tatatataaaa



Und das ist also der Siegerentwurf für 2016 von Susanna Schneider und Linda Sophia Schultheis von der Designschule München.



Im Siegerentwurf sind auch alle wesentlichen Elemente der Wies’n enthalten, in einer Mischung aus Graphik und Photodesign. Auch läßt es sich gut verkleinert darstellen.



Die drei besten Entwürfe nebeneinander und der Countdown für das Oktoberfest 2016 läuft.



Es kommt eher selten vor, dass Radio 2DAY auf einer Veranstaltung der SPD auftaucht. Noch immer gibt es die Neujahrsempfänge. So auch am 25. Januar 2016 der München-SPD im Augustinerkeller an der Arnulfstrasse.



Ob Sozis oder Schwarze, August passt immer, noch dazu Freibier!



Der Wirt vom Augustinerkeller Christian Vogler und der Schauspieler/Kabarettist Andreas Giebel im Diskurs.



Der SPD-Fraktionschef Alexander Reissl begrüsste die Gäste.



Oberbürgermeister Dieter Reiter verzichtete auf eine lange und ermüdende Ansprache und mischte sich stattdessen zu Gesprächen lieber gleich unters Volk. Nicht überliefert ist, ob er sich mit der 3. Startbahn 2016 nicht vielleicht doch noch anfreundet ...



Es ist immer noch die Zeit der Neujahrsempfänge. Am 12. Januar 2016 lud die CSU München-Süd und Mitte zum Neujahrsempfang der Partei ins Münchner Rathaus ein. Hauptredner war Markus Söder, der Radio 2DAY stets in seinem Dienstwagen laufen läßt.



Vermutlich der zukünftige Ministerpräsident ...



Stammhörer Tina und Gerhard, sind oft in der Radio 2DAY-Hitline dabei (Musikwünsche auf Radio 2DAY).









Discobetrieb auf der Radio 2DAY Silvesterparty









Letzte technische Einweisungen vor dem Start der 2DAY-Silvesterparty.



Die Köche servieren das Buffet, eine ganz hervorragende Zusammenstellung. Und es gab genug auch von allen hochwertigen Speisen. Qualität vom Hacker-Pschorr-Bräuhaus im Verbund mit Radio 2DAY. Ganz anders als bei den Silvesterveranstaltungen von sog. “Wiesnwirten”, teuer und schlechte Qualität.






Gigantisch alleine schon die Vorspeisen ... Und das alles für nur EUR 75,oo EUR. Da gab es Silvesterbuffets von sog. “Wiesnwirten” für weit mehr als 100 EUR Eintrittspreis, und dann wurden Rollbraten, Fleischpflanzerln und Kartoffelsalat (wie beim DGB oder bei der SPD) gereicht. 2DAY und Hacker-Pschorr sind eben anders ...






Stammhörer Ron ist Brillenliebhaber und genießt den Abend.



Die Stimme aus Sendling macht nicht nur Fotos sondern auch ein Video, Dokumentation ist wichtig, gerade auch mit bewegten Bildern ...



Claudius Bauer, bekannt aus Funk, Fernsehen und Kasperltheater, legte im Hauptsaal auf. Den Sound, den man von Radio 2DAY auf UKW 89 MHZ seit mehr als 30 Jahren kennt ...



Alex betreute die Funk and Soul Gemeinde.



DJ Baris versorgte wie immer den Rock-Bereich.






Vater und Sohn nach Mitternacht.